Zum ersten Geburtstag
unseres Pastoralraumes Region Sursee

Vor einem Jahr haben wir zusammen mit unserem Bischof Felix Gmür feierlich den Pastoralraum eröffnet. Viele Menschen aus den fünf Pfarreien Nottwil, Oberkirch, Knutwil-St. Erhard, Geuensee und Sursee mit Mauensee und Schenkon haben zusammen den ersten Adventssonntag gefeiert.

In lebendiger Erinnerung sind die vielen Kinder und Jugendlichen, welche mit ihren Hunderten von Kerzen die grosse Backsteinmauer erleuchtet haben, der Einzug der vielen Ministrantinnen und Ministranten, der Gesang der 300 Sängerinnen und Sänger aus dem ganzen Pastoralraum, das feine Nationenbuffet, die Musik und das Entzünden der grossen Pastoralraumkerze. Wie ein stilles Gebet brannte sie bis heute in der Pfarrkirche Nottwil und findet bald für das kommende Jahr den Weg nach Knutwil in die Pfarrkirche.

Wir laden Sie hier zur Premiere des neuen Kurzfilms ein. Es sind berührende und kraftvolle Bilder – sie zeigen unsere Gemeinschaft und Kirche vor Ort. Es muss nicht nur ein Rückblick sein – wer weiss, vielleicht versammeln wir uns in ruhigeren Zeiten gemeinsam wieder zu einem Dankgottesdienst, um das Leben zu feiern und zu segnen. Der Kurzfilm ist ein Gruss und ein Dank an alle Kinder- und Jugendlichen, Frauen und Männer im Pastoralraum Region Sursee.

 

 

Am 1. Januar 2021 wird die Pastoralraumkerze in einem kleinen feierlichen Gottesdienst von der Pfarrei Nottwil an die Pfarrei Knutwil übergeben. Die Pfarrei Knutwil-St. Erhard hütet dann für das Jahr 2021 das Feuer.

 
 

Der Kirchenrat lädt ein zur

 

Budget-Kirchgemeindeversammlung

 

am Mittwoch, 9. Dezember 2020, 19.30 Uhr, im Pfarreizentrum OASE, Knutwil

 

Klicken Sie hier für die Traktandenliste und den Voranschlag 2021.

 

Dank dem Schutzkonzept COVID 19 kann die Versammlung durchgeführt werden.

 

 

 

 
 

In schwierigen Zeiten füreinander da sein


Zusammen mit dem Pfarreiteam bin ich als Seelsorger für euch da, liebe Schwestern und Brüder, jung oder betagt, gesund oder krank, alleinstehend oder geborgen in einer Familie, einfach für alle, die einen Besuch, ein Gespräch, die Krankenkommunion, das Friedenslicht wünschen oder ein weiteres Anliegen haben, wie Einkaufen oder etwas materielle Unterstützung haben.

Niemand soll sich scheuen, anzurufen, denn es macht uns Freude, für euch dazu sein und eure Not zu wenden nach der Verheissung Jesu: «Was ihr dem andern zu lieb getan habt, das habt ihr mir getan.»


Sie erreichen uns unter 041 921 63 71 oder 079 848 58 70.


Pater Thomas Plappallil

 

 

 

 
 

 

Ein Licht der Verbundenheit und Hoffnung


Wir leben in einer seltsamen Zeit, der Coronazeit. Gewohntes, Liebgewordenes ist anders oder abgesagt: Kein Samichlauseinzug mit Hausbesuch, keine Gemeinschaftsanlässe, viele Einschränkungen, Maskenpflicht, Abstand halten und und und …
Trotzdem können wir uns mit kleinen Zeichen gegenseitig zeigen, dass wir miteinander auf dem Weg zu Weihnachten sind. So vermag schon ein kleines Licht viel Dunkles zu erhellen.
Deshalb laden wir Sie ein, an den Advent-Sonntagen um 17.00 Uhr ein Licht ins Fenster oder den Hauseingang zu stellen und mit einem Gebet, einem guten Gedanken bei den Mitmenschen in der Nachbarschaft, im Quartier und im Dorf, den Kranken, Einsamen, Leidenden, Pflegenden …. zu sein.
Helfen Sie mit, dass aus dieser Zeit der Dunkelheit eine lichtvolle hoffnungsfrohe Zeit füreinander und miteinander wird?
                                                                                  Das Pfarreiteam

 

 

 
 

Die Adventswand führt uns zu Weihnachten hin


Schon seit vielen Jahren stellen treue Freiwillige immer Ende November die Adventswand in der Umgebung der Kirche auf. Die schönen Bilder der Künstlerin Sima senden Licht in dunkle Abende und Freude in unser Herz. Ab 1. Dezember können Sie hier jeden Tag die zum Kalenderbild des Tages passenden Gedanken der Künstlerin Sylvia Maurer lesen - kurze meditative Texte – ein Lichtblick in schwieriger Zeit.

Im Büchlein „Weihnachtliches – Bilder und Gedanken zu Weihnachten und Neujahr“ hat die Künstlerin die Bilder mit den schönen Texten veröffentlicht. Eine gute Geschenkidee für Weihnachten? Das Weihnachtsbüchlein kann bei folgender Adresse bestellt werden: Prinz CopySign AG, Nottwil, Tel. 938 01 50, prinzcopysign(a)bluewin.ch.

siehe auch ateliercormano.ch

Die Bilder auf der Webseite zu betrachten ist eine Möglichkeit, doch wieso nicht mal einen Spaziergang durchs Dorf machen und die Adventswand, welche ab diesem Jahr auf dem Vorplatz dem Pfarreizentrum OASE steht, in Natura betrachten?
                                                                                                                                         Das Pfarreiteam

 
 

Bitte runterscrollen für weitere Texte und Informationen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Sternsinger müssen zu Hause bleiben


In der Weihnachtszeit wäre es bereits das zweite Mal, dass die Sternsinger unterwegs sind, um sich für die ärmsten Kinder dieser Welt einzusetzen. Letztes Jahr gingen sie in Knutwil von Haus zu Haus, und dieses Jahr hätten sie Menschen in St. Erhard besucht. Das von den Katechetinnen geplante Sternsingen zwischen Weihnachten und Neujahr kann aber dieses Jahr wegen den einschneidenden Massnahmen rund um Corona leider nicht durchgeführt werden.
Die Organisatorinnen des Sternsingens lassen sich jedoch ein symbolisches Zeichen anstelle des Sternsingens einfallen. Lassen Sie sich überraschen und lesen Sie in der Adventszeit mehr darüber auf dieser Webseite.

 

 
 

Unter dem Motto «Kindern Halt geben – in der Ukraine und weltweit» rückt die Aktion Sternsingen 2021 Kinder in den Mittelpunkt, die getrennt von ihren Eltern aufwachsen, weil diese in einer anderen Region oder im Ausland arbeiten. Am Beispiel der Ukraine wird deutlich, wie Armut, Arbeitslosigkeit oder zu geringe Verdienstmöglichkeiten dazu führen, dass viele Eltern sich von ihren Kindern trennen. Von Arbeitsmigration betroffenen Kindern zur Seite zu stehen, sie zu stärken und zu schützen wird Schwerpunkt der Aktion Sternsingen 2021 sein.
Wer die Aktion Sternsingen unterstützen möchte, kann dies über den Twint-QR-Code auf der Webseite www.missio.ch machen, oder durch Einzahlung auf Postcheck-Konto 17-1220-9. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!
                                                                                                                                Die Sternsingergruppe

 
 

Gottesdienste in unserer Pfarrei

 

Gemäss Weisung des Kantons und des Bundes besteht Maskenpflicht in allen Innenräumen öffentlich zugänglicher Einrichtungen. Diese gilt somit auch für unsere Gotteshäuser. Deshalb bitten wir Sie, folgendes zu beachten: Beim Eintreten in die Kirche bzw. Kapelle immer den Haupteingang benützen, die Hände desinfizieren und eine Maske tragen.Die Maskentragpflicht hebt die Abstandsregel nicht generell auf. Halten Sie Abstand.

Bitte befolgen Sie bei den Gottesdiensten die Anweisungen der verantwortlichen Person beim Haupteingang.

Türklinken, Handläufe und andere relevante Oberflächen werden durch die SakristanInnen regelmässig desinfiziert.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und das Befolgen der Weisungen. Dank der Einhaltung der Schutzmassnahmen können wir trotz Corona miteinander beten, uns gegenseitig unterstützen und gemeinsam Kirche leben. 

 

MAXIMAL 50 PERSONEN IN DER PFARRKIRCHE

MAXIMAL 40 PERSONEN IN DER KAPELLE ST. ERHARD

 

Donnerstag, 26. November
08.30    Rosenkranzgebet, Pfarrkirche
09.00    Eucharistiefeier, Pfarrkirche


Samstag, 28. November

17:00     Eucharistiefeier und Ministranten-Aufnahme


Sonntag, 29. November
10.30    Eucharistiefeier, Pfarrkirche, Familiengottesdienst

 

Mittwoch, 2. Dezember
08.30    Rosenkranzgebet, Kapelle St. Erhard
09.00    Eucharistiefeier, Kapelle St. Erhard


Donnerstag, 3. Dezember
08.30    Rosenkranzgebet, Pfarrkirche
09.00    Eucharistiefeier, Pfarrkirche


Freitag, 4. Dezember - Herz-Jesu-Freitag
08.30    Eucharistische Anbetung mit anschliessender Eucharistiefeier, Kapelle St. Erhard

Samstag, 5. Dezember
17.30    Eucharistiefeier, Kapelle St. Erhard


Sonntag, 6. Dezember
10.30    Eucharistiefeier, Pfarrkirche


Dienstag, 8. Dezember - Mariä unbefleckte Empfängnis
10.00    Eucharistiefeier, Pfarrkirche

 

Bitte beachten Sie, dass es betreffend den im Pfarreiblatt erwähnten Gottesdiensten

coronabedingte Änderungen geben kann.

 

 

 
 

Jahrzeiten und Gedächtnisse im November

 

Sonntag, 8. November
Jzt. für Alfred Marbach-Muri

Samstag, 14. November
Jzt. für Karl Krummenacher-Banz

Samstag, 21. November
Jgd. für Marie und Hans Hummel-Wolfensberger

Sonntag, 22. November
Jzt. für Pater Hans Hummel, Marie Hummel, Anton Hummel, Jzt. für Marie und Franz Wanner-Kaufmann, Franz Wanner-Hunkeler

Sonntag, 29. November
Jzt. für Josef Habermacher-Marti

 

 

 
 
 
 
 

Gestorben in unserer Pfarrei


ist am 15. November Josef Staffelbach, geboren 11. Februar 1942, Zentrum Eymatt, Nottwil. Er wohnte früher in Wolen, Knutwil.

Der Herr schenke Josef Staffelbach das ewige Licht und den Angehörigen Trost.